Bayerisches Landesturnfest in Schweinfurt

Auch die Echinger Turner und Turnerinnen waren dieses Jahr beim bayerischen Landesturnfest, das alle vier Jahre in einer anderen Stadt ausgetragen wird, vertreten. Vier Mädels und ein Junge machten sich am Mittwochnachmittag gemeinsam mit den beiden Betreuern Anne und Rainer mit dem Zug auf den Weg nach Schweinfurt. Untergebracht wurden die Echinger im Alexander-von-Humboldt-Gymnasium in Schweinfurt. Am Donnerstag mussten bereits Nadia, Paul und Anne ran und am Freitag dann die restlichen vier, Luisa, Laura, Hannah und Rainer. Angetreten wurde beim DTB-Wahlwettkampf, bei dem vier beliebige Disziplinen aus verschiedenen Sportarten, wie Turnen, Leichtathletik und Schwimmen, herausgesucht werden können. Die meisten entschieden sich für Bodenturnen, 100 Meter Lauf, Weitsprung und 50 Meter Schwimmen. Durch die tolle Organisation des Turnfestes wurde mit regelmäßig fahrenden Bussen der lange Weg vom Gymnasium zur Turnhalle, zum Stadion und zum Freibad deutlich angenehmer gestaltet. Der Wettkampf verlief bei schönem Wetter für alle gut und vor allem mit viel Spaß. Auch wenn das Bodenturnen etwas streng bewertet wurde, waren die meisten mit ihrer Leistung zufrieden und der Spaß hat auf jeden Fall nicht gefehlt. Besonders zu erwähnen ist die Leistung von Nadia, die es in ihrer Altersklasse (W20-24) auf Platz 14 von 94 geschafft hat. Auch Rainer verdient Lob, da er sich in der Altersklasse M75-79 den 7. Platz (von 9) holte. Anne (W50-54) musste sich unter 16 Teilnehmerinnen durchsetzen und wurde neunte. Hannah, Laura und Luisa starteten in derselben Altersklasse W14-15 mit 241 Teilnehmern und belegten Platz 117, 198 und 221. Paul, der in der gleichen Altersklasse bei den Jungen M14-15 startete, schaffte es auf Platz 64 von 66. Die freien Nachmittage und Abende verbrachten alle in der Stadt, in der viele Shows und Attraktionen geboten waren. Am Samstagvormittag hieß es dann ab nach Hause. Wir freuen uns schon auf das deutsche Turnfest in zwei Jahren, bei dem wir hoffentlich wieder dabei sein können! Ein großes Dankeschön an Anne und Rainer für die Organisation und (mentale) Betreuung vor Ort und an Irene für die tolle Vorbereitung im Training!